Jagdverhalten

Es liegt zwar in der Natur eines Hundes zu jagen, aber Jagdverhalten ist in seiner Gesamtheit kein Instinktverhalten. Als Instinktverhalten bezeichnet man im Allgemeinen angeborene Verhaltensweisen, die nicht erlernt werden müssen, wie zum Beispiel die Nahrungsaufnahme oder das Sexualverhalten. Das Jagdverhalten des Hundes setzt sich aus verschiedenen Verhaltensweisen zusammen, von denen einige von Geburt an gezeigt werden können und andere wiederum erst erlernt werden müssen. Lernen muss ein Hund zum Beispiel das Zusammenspiel der einzelnen Jagdsequenzen. Jede einzelne Jagdsequenz ist selbstbelohnend und verstärkt sich, je mehr Erfolg ein Hund bei der Jagd hat.

Das Jagdverhalten eines Hundes ist sehr komplex und unterteilt sich in verschiedene Sequenzen:

  • Aufstöbern (Suchverhalten)
  • Reizausrichtung (Orientierungsverhalten)
  • Anschleichen
  • Jagen
  • Greifen
  • Töten
  • Fressen

Damit Ihr Hund unerwünschtes Jagdverhalten einstellt, sollte er keinen Erfolg mehr haben, wenn er Jagdansätze zeigt. Meist erkennen Sie recht früh, wenn Ihr Hund Beute ins Visier genommen oder eine Spur gewittert hat. Wenn er dann zur Hetzjagd ansetzt, haben Sie meist keine Chance mehr, ihn davon abzuhalten.

Ich unterstütze Sie professionell bei der Ursachenfindung des Problemverhaltens Ihres Hundes und biete Ihnen ein geeignetes, gewaltfreies und tiergerechtes Verhaltenstraining für Ihren Hund an.

Antijagdkurs

Ihr Hund zeigt Ansätze zum Jagen oder tut es schon regelmässig - im schlimmsten Fall war er dabei sogar schon einmal erfolgreich? Dann sind Sie richtig beim Antijagdtraining. Ich habe mich schon früh mit dem Thema Antijagd-Traning beschäftigt. Auf vielfältigen Wunsch meiner Klienten führe ich Workshops zu diesem Thema durch. Stichworte wie Radiustraining, Schleppleine, Orientierungstraining, Gegenkonditionierung, Impulskontrolle, Abruf-, Umkehr- und Stoppsignal werden Ihnen danach nicht mehr fremd sein.

Mehr noch: Sie erfahren, wie Ihr Hund auf dem Spaziergang sinnvoll ausgelastet wird, wie Spiel Ihrem Hund und Ihnen noch mehr Spass macht und werden feststellen, dass die Bindung zu Ihrem Vierbeiner immer enger und intensiver wird. Sie werden Ihren Hund immer besser "lesen" können und erfahren einiges darüber, auf welche Arten ein Hund lernt. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen: Es lohnt sich! Damit auch Sie wieder entspannt mit Ihrem Hund in der Natur unterwegs sein können. Der Kurs besteht aus drei Lektionen (02.04, 16.04, 30.04). Verpasste Lektionen können nicht nachgeholt werden oder werden zurückvergütet.

 

Wann:

Sonntag 02. April 2023 10.00 Uhr bis ca.12.30 Uhr (zuerst Theorie bei mir an der Trüllenackerstrasse 11 in Schlatt und anschliessend praktische Übungen auf meinem Hundeplatz in Zil in Oberschlatt)

Sonntag 16.04.2023 10.00 Uhr bis ca. 12.00 Uhr praktische Übungen auf meinem Hundeplatz anschliessend praktische Übungen im Wald.

Sonntag 30.04.2023 10.00 Uhr bis ca. 12.00 Uhr praktische Übungen auf meinem Hundeplatz und im Wald

 

Preis: Der ganze Kurs kostet 180.00 Fr.

 

Anmeldung an:

Franziska Meister, Trüllenackerstrasse 11, 8252Schlatt info@fraenzis-hundeparadies.ch